Museum |

Museum seit 1952

Das Museum Burg Posterstein wurde 1952 gegründet und ist seit dem in der denkmalgeschützten, über 800jährigen Burg Posterstein untergebracht. Nach langjähriger Restaurierung der Burg (1984-1991) konnte das Museum 1991 mit neuem Konzept wieder eröffnet werden.

Aus der Geschichte des Altenburger Landes – vom Ritter bis zur Salondame

In den barocken Räumen werden Ausstellungen zur Geschichte der Region gezeigt. Hier trifft man auf bekannte Persönlichkeiten, wie Thumbshirn, Seckendorff oder Lindenau, aber auch auf Bauern, Burgherren und Pioniere der Industrialisierung. Einen besonderen Ausstellungskomplex bildet die Exposition zur Geschichte des Musenhofes der Herzogin von Kurland.  Dieser Salon im nahe gelegenen Schloss zu Löbichau war einer der interessantesten seiner Art um 1800. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu unserer Dauerausstellung.

Im Museumsbesuch inbegriffen ist das Burgverlies und die Besteigung des 25 Meter hohen Bergfriedes der Burg. Von der Plattform des Turmes aus bietet sich bei jedem Wetter ein fantastischer Ausblick ins Altenburger Land.

Täglich Führungen in der Burgkirche Posterstein

Unbedingt sehenswert ist die spätgotische Burgkirche mit dem einmaligen barocken Schnitzwerk des Johannis Hopf von 1689. Führungen finden über das Museum statt: täglich, außer montags: 11, 13 und 15 Uhr sowie nach gesonderter Vereinbarung.

Wechselnde Sonderausstelllungen in der Galerie

In der Galerie werden wechselnde Sonderausstellungen zur regionalen Kunst, zum Kunsthandwerk und zur Geschichte der Region gezeigt. Hier finden Sie unser aktuelles Programm.

Möbel, Knöpfe, Krippen – Die Sammlung des Museum Burg Postersteins

Musenhof Löbichau der Herzogin von Kurland, Kulturgeschichte des Altenburger Landes, Möbelsammlung, Krippensammlung, Knopfsammlung- Schmöllner Knopfindustrie, Ur- und Frühgeschichte, Geologie des Altenburger Landes, Burggeschichte, Archiv, Bibliothek. Weitere Informationen zur Sammlung.

Forschungsbereiche: Regionalgeschichte und der Musenhof Löbichau

Lesen Sie mehr zu unseren Forschungsprojekten und Publikationen.

Museumspädagogik: Die Burg erkunden mit Burggespenst Posti und Burgdrache Stein

Auf die kleinsten Besucher warten Posti & Stein der Burggeist und der Burgdrache. Mit ihnen kann man sich auf die Spuren der Postersteiner Ritter begeben. Weitere Informationen.

Anmeldung für museumspädagogische Projekte und Sonderführungen:
info@burg-posterstein.de.