Die Kinderburg: Auf den Spuren von Rittern und Salondamen

Datum + Uhrzeit: 01.10.2017 - 31.12.2018, ganztags / all day

Ort: Dauerausstellung - Museum Burg Posterstein

Die Ausstellung wird weiterhin gezeigt.

Willkommen in der Kinderburg – mit unserer neuen “Schatzkarte” findet Ihr den Weg durch die Burg und erfahrt spannende Details aus dem Leben von Rittern und Salondamen:

 

 

 

 

 

Wie schwer ist ein Kettenhemd? Wie lebten Kinder im Mittelalter? Was durften Prinzessinnen um 1800? Erstmals zeigt das Museum Burg Posterstein eine Ausstellung für Kinder und Familien.

In verschiedenen interaktiven Stationen geht es durch die mittelalterliche Burg und auf spielerische Art und Weise werden von Kindern gestellte Fragen beantwortet. Im Laufe des Jahres sind über hundert Kinderfragen im Museum eingegangen. Diese greift die Ausstellung auf.

 

 

 

 

 

 

Schwarze Ritter und schwarze Würfel

In einfachen Sätzen geht es um die Geschichte der Burg und ihrer Bewohner – vom Mittelalter bis in die Zeit der Salondamen. Als Film oder Hörspiel und an Hand von Stationen zum Ausprobieren lernen die Kinder etwas über das Leben in vergangenen Zeiten.

Die Ritterschaft von Hohenstein schlägt jedes Jahr zum Mittelalterspektakel auf Burg Posterstein ihre Zelte auf.

Die Ritterschaft von Hohenstein schlägt jedes Jahr zum Mittelalterspektakel auf Burg Posterstein ihre Zelte auf – und kam zur Eröffnung der Kinderausstellung.

Die Ausstellung wurde am 1. Oktober 2017 im Beisein der Ritterschaft von Hohenstein eröffnet. Der Märchenerzähler Andreas von Rothenbarth unterhielt mit Geschichten von Rittern und Prinzessinnen.

Die “Kinderburg” begann im Blog:

Burggespenst Posti und Burgdrache Stein beantworten Kinderfragen.

Burggespenst Posti und Burgdrache Stein beantworten Kinderfragen.

Schon vor der Ausstellung beantworteten unsere Burggeister Posti & Stein Eure Fragen. Burggespenst Posti und Drache Stein antworten persönlich per Post oder E-Mail und veröffentlichen die Antwort auf dem Blog des Museums.

Nächste Veranstaltung:

Die Kinderburg: Auf den Spuren von Rittern und Salondamen
am 01.10.2017 - 31.12.2018

Wie schwer ist ein Kettenhemd? Wie lebten Kinder im Mittelalter? Was durften Prinzessinnen um 1800? Erstmals zeigt das Museum Burg Posterstein eine Ausstellung für Kinder und Familien.

#SalonEuropa vor Ort und digital: Vernetzung damals und heute – Europa bedeutet für mich ...?
am 23.09.2018 - 11.11.2018

Zwischen 1795 und 1821 gab es auf Schloss Löbichau bei Posterstein einen lebendigen Musenhof, der bildende Künstler, Schriftsteller und Politiker, Adlige wie Bürgerliche, aus ganz Europa anzog. Bei Musik, Theater und Tee wurden Kontakte geknüpft und politische Entscheidungen auf den Weg gebracht. Die Ausstellung “#SalonEuropa vor Ort und digital” will ausgehend von der historischen Salonkultur um 1800 einen Bogen in die heutige Zeit und zur aktuellen politischen Lage spannen.

Europa – ein Kontinent im Umbruch. Salonabend zur Ausstellung #SalonEuropa vor Ort und digital
am 27.10.2018

Mit einer Gesprächsrunde in gemütlicher Atmosphäre knüpfen wir an die Salons des 19. Jahrhunderts an. Im Mittelpunkt des Gesprächs stehen die Chancen, aber auch Herausforderungen, die ein gemeinsames europäisches Miteinander mit sich bringen kann. Gemeinsam mit Podiumsgästen soll die europäische Gemeinschaft kritisch hinterfragt und mit dem Publikum besprochen werden.

Weitere Veranstaltungen