Mit Ecken und Kanten – Angelika Kühn von Hintzenstern – 45 Jahre Keramikwerkstatt

Datum + Uhrzeit: 14.05.2017 - 20.08.2017, ganztags / all day

Ort: Sonderausstellung - Museum Burg Posterstein

In den historischen Räumen der Burg Posterstein zeigen wir die ungewöhnliche Keramik-Kunst von Angelika Kühn von Hintzenstern aus Kühdorf bei Greiz. Die Keramikerin, die 2017 45-jähriges Werkstattjubiläum feiert, fertigt ihre Objekte und Reliefs ohne traditionelle Töpferscheibe. In eigener Technik setzt sie ihre Objekte aus großen ausgewalzten Platten zusammen.

mehr lesen im Blog

Vorschau von (c) Gunter Auer

Angelika Kühn von Hintzenstern, geb. 1950, lebt und arbeitet in Kühdorf. Zu ihren Lehrern zählen Dietrich Kleinschmidt in Saalfeld und Christine Freigang in Bürgel. Seit den 1970er Jahren entstehen keramische Arbeiten in Plattentechnik.
1991 eröffnet Sie die eigene Galerie „Schulstube“, Ende der 1990er Jahre ist sie in Leipzig zusammen mit den Keramikern Ute Klötzer und Ludwig Laser in einer Autorengalerie vertreten. Sie zählt zu den Gründern des Greizer Kunstvereins.
Seit 2004 entstehen zusammen mit ihrem Ehemann Matthias von Hintzenstern „Raum-Klang-Licht“-Installationen.
Reliefs, Gefäßskulpturen, Scheibenplastik aus unregelmäßigen Platten und kantige Gefäße sind ihre Markenzeichen.

 


Katalog zur Ausstellung:
10,00 Euro

Ausstellung und Katalog werden unterstützt:
Freistaat Thüringen
Landkreis Altenburger Land
Bürgerstiftung
Altenburger Land
Kulturengagement der
Sparkassenversicherung „Artregio“

 

Nächste Veranstaltung:

Die Kinderburg: Auf den Spuren von Rittern und Salondamen
am 01.10.2017 - 31.12.2018

Wie schwer ist ein Kettenhemd? Wie lebten Kinder im Mittelalter? Was durften Prinzessinnen um 1800? Erstmals zeigt das Museum Burg Posterstein eine Ausstellung für Kinder und Familien.

#SalonEuropa vor Ort und digital: Vernetzung damals und heute – Europa bedeutet für mich ...?
am 23.09.2018 - 11.11.2018

Zwischen 1795 und 1821 gab es auf Schloss Löbichau bei Posterstein einen lebendigen Musenhof, der bildende Künstler, Schriftsteller und Politiker, Adlige wie Bürgerliche, aus ganz Europa anzog. Bei Musik, Theater und Tee wurden Kontakte geknüpft und politische Entscheidungen auf den Weg gebracht. Die Ausstellung “#SalonEuropa vor Ort und digital” will ausgehend von der historischen Salonkultur um 1800 einen Bogen in die heutige Zeit und zur aktuellen politischen Lage spannen.

#SalonEuropa: Legetrickfilm-Workshops mit der Kunstschule Gera
am 30.09.2018

In Legetrick-Technik entstehen unter Anleitung von Nils Lauterbach von der Kunstschule Gera kurze Filme zu eigenen Themen. Ab 10 Jahren.

Weitere Veranstaltungen