Verlängert: Mit „Nisse“ und „Julbock“: Skandinavische Weihnachten und Weihnachtskrippen

Datum + Uhrzeit: 29/11/2015 - 24/01/2016, ganztags / all day

Ort: Sonderausstellung - Museum Burg Posterstein

!!! Verlängerung der Ausstellung !!!

Auf Grund des außergewöhnlich starken Interesses möchte das Museum Burg Posterstein seine Weihnachtsausstellung “Mit ‘Nisse’ und ‘Julbock’: Weihnachtskrippen auf Burg Posterstein” bis 24. Januar 2016 verlängern.

Die kleinen skandinavischen Wichtel, auf Norwegisch und Dänisch”Nisse” und auf Schwedisch “Tomte” genannt, dürfen demnach noch zwei weitere Wochen die Burg Posterstein unsicher machen. Das winterliche Wetter passt dazu.

BWe1Erfolgreich mit neuem Konzept

Erstmals mit einem geografischen Schwerpunkt versehen, zog die traditionelle Ausstellung rund ein Viertel mehr Besucher als die Krippenausstellung des Vorjahres in die Burg Posterstein. “Die gesteigerten Besucherzahlen deuten wir als Zeichen, dass die konzeptionelle Änderung bei den Leuten ankommt”, sagt Marlene Hofmann vom Museum Burg Posterstein, “Auch die nächste Weihnachtsausstellung im Dezember 2016 soll wieder eine Region besonders hervorheben. Am Konzept wird bereits gearbeitet. Ich verrate schon so viel: Die Reise geht höchstwahrscheinlich nach Böhmen.”

Besucher – virtuell und live vor Ort

Insgesamt konnte das Museum Burg Posterstein im Jahr 2015 wieder rund 21.000 Kulturinteressierte in seinen historischen Räumen begrüßen. Auch virtuell erhielt das Museum reichlich Besuch: Rund 145.000 Menschen steuerten die Internetseite (35 % mehr als im Vorjahr) und rund 17.000 den Blog “Geschichte und Geschichten” des Museums (20 % mehr als im Vorjahr) an. Website und Blog sieht das Museum als wichtigen verlängerten Arm der Ausstellung vor Ort. Forschungsergebnisse und Details, die inhaltlich zum Schwerpunkt des Museums passen, bleiben dort langfristig und weltweit abrufbar.

 

“Mit Nisse und Julbock”

Jedes Jahr in der Weihnachtszeit kann man in der Burg Posterstein einen ausgewählten Teil der umfangreichen Krippensammlung des Museums sehen. In diesem Jahr soll ein besonderer Schwerpunkt der Ausstellung auf skandinavischen Weihnachtsdekorationen und Bräuchen liegen. Darüber hinaus zeigen wir eine Auswahl Weihnachtskrippen aus aller Welt.

Insgesamt umfasst die Sammlung rund 500 Krippen aus verschiedenen Ländern, die dem Museum von den Sammlern Jürgen P. Riewe und Carolin Riewe 1994 und von einer weiteren Sammlerin 2013 aus Hannover übergeben wurden.

BWe.2

Samstag, 12. Dezember 2015, 14 – 16 Uhr
„Skandinavischer Familiennachmittag“ mit dänischer Sammlerin
in der Weihnachtsausstellung mit „Nisse“ und „Julbock“

Pressemitteilung_Familiennachmittag.BurgPosterstein

Eröffnung

Am 1. Advent, 29. November 2015, findet 14 Uhr in der Kirche Posterstein ein Gottesdienst mit Pfarrer Dietmar Wiegand statt.

Anschließend wird die Ausstellung im Museum Burg Posterstein eröffnet.

Die Ausstellung beginnt diesmal in der Burgkirche. In Zusammenarbeit mit der Kirchgemeinde Nöbdenitz wollen wir mit einem Gottesdienst beginnen, den Pfarrer Dietmar Wiegand hält. Gegen 15 Uhr laden wir zur Krippenschau in der Burg mit Glühwein und Weihnachtsgebäck. Dazu gibt es einen Einblick in die skandinavischen Weihnachtsbräuche und Marlene Hofmann liest aus ihrem Buch „Ein Jahr in Kopenhagen – Reise in den Alltag“ ein Kapitel über ein dänisches Weihnachtsessen. Das Buch ist 2015 im Verlag Herder erschienen.

 Zum Nachlesen im Blog:
Skandinavische Kobolde zu Besuch auf Burg Posterstein
Weitere Informationen zur Krippensammlung des Museums

Pressemitteilung Weihnachtskrippen

Für Kinder:

Banner-Weihnachten

Weihnachtspaket-kleiner