Internationaler Museumstag 2017


Datum + Uhrzeit:
21.05.2017, ganztags / all day

Ort: Sonderausstellung - Museum Burg Posterstein

Museen sind voller Spuren unserer Vergangenheit. Indem sie Zeugnisse unseres kulturellen Erbes sammeln, erforschen und bewahren, gehen sie der Geschichte auf den Grund und machen wissenschaftliche Erkenntnisse für alle Besucher zugänglich. Das Motto des Internationalen Museumstags 2017 lautet “Spurensuche. Mut zur Verantwortung!”
Das Museum Burg Posterstein wird sich wieder mit Sonderveranstaltungen am Museumstag beteiligen. Genaue Informationen zu den geplanten Veranstaltungen folgen in Kürze. Folgen Sie für Infos zum Museumstag 2017 in den sozialen Medien den Hashtags

Wie schwer war eine Ritterrüstung?

Wie schwer war eine Ritterrüstung? - Schatzsuche durch di Burg

Wie schwer war eine Ritterrüstung? – Schatzsuche durch di Burg

11 Uhr: Wie schwer war eine Ritterrüstung? – Schatzsuche für Kinder und Familien. In Vorbereitung auf die große Familienausstellung “Die Kinderburg: Auf den Spuren von Rittern und Salondamen” ab 1. Oktober 2017 (ca. 20 Minuten)

Baustellen-Führung am historischen Herrenhaus

Blick vom Burgturm auf das historische Herrenhaus

Blick vom Burgturm auf das historische Herrenhaus

13 Uhr: Der Förderverein Burgberg Posterstein führt über die Baustelle am Herrenhaus. Das historische Gebäude wird seit Sommer 2016 saniert. Es entsteht das nachhaltige Wohnprojekt “Gemeinsam nicht einsam – Neues Leben auf dem Lande”

Ausstellungseröffnung: Das besondere Exponat zur Reformation

Das besonderes Exponat im Jubiläumsjahr der Reformation: Der Festumzug zur Reformationsfeier 1830 von Heinrich Geißler.

Das besonderes Exponat im Jubiläumsjahr der Reformation: Der Festumzug zur Reformationsfeier 1830 von Heinrich Geißler.

15 Uhr: Eröffnung der Sonderausstellung “Das besondere Exponat zur Reformation: Kostbare Bibeln und das Rollbild ‘Der Leipziger Festzug zur Reformationsfeier 1830′” Weitere Infos zur Ausstellung

außerdem: Sonderausstellung “Mit Ecken und Kanten – Angelika Kühn von Hintzenstern – 45 Jahre Keramikwerkstatt”, Dauerausstellung “Von Rittern und Salondamen”, Aussichtsplattform auf dem Turm geöffnet

Nächste Veranstaltung:

Winterferien auf Burg Posterstein: Ritterlich schick – Wie sah Kleidung im Mittelalter aus?
am 08.02.2020 - 01.03.2020

Was zogen die Leute im Mittelalter eigentlich an? Was war modern und schick? Im Winterferien-Programm auf Burg Posterstein geht es diesmal um Kleidung im Mittelalter.

Landschaft nach der WISMUT: Fotografie von Karl-Heinz Rothenberger
am 23.02.2020 - 10.05.2020

Der Landshuter Fotograf Karlheinz Rothenberger hielt von der Wismut geformte Landschaften auf eindrucksvollen Fotografien fest. Dreißig Jahre nach dem Ende des Uranbergbaus zeigt die Fotoausstellung die ehemaligen Tagebau-Orte von der Rekultivierung über die BUGA 2007 bis heute.

Bunt, bunter, Osterei: Ostereier von Peter Rehfeld
am 29.03.2020 - 19.04.2020

Der Rositzer Handwerker Peter Rehfeld gestaltet in seiner Freizeit seit fast 40 Jahren Ostereier in verschiedensten Techniken. Der 79-jährige ist beständig auf der Suche nach Inspiration. Durch seine eigene filigrane Arbeit sowie eigene Bücher zum Thema will er alte Techniken bewahren und zeigen. In Posterstein zeigt er in der Osterzeit über 600 Ostereier, die er vorwiegend aus verschiedensten Naturmaterialien gestaltet hat.

Weitere Veranstaltungen