#schlössersafari virtuell, weltweit

Eine digitale Ausstellung des Museum Burg Posterstein


Digitale Ausstellung #Schlössersafari virtuell, weltweit des Museum Burg Posterstein

Was 2019 als digital-analoge Foto-Ausstellung “Schlössersafari” im Museum Burg Posterstein begann, ist inzwischen zu einer lebendigen Community geworden.

Auf Instagram und Twitter wird der Hashtag #Schlössersafari aktiv genutzt, um Fotos von sehenswerten Schlössern, Burgen und Parks zu teilen.

Analoge Wander-Ausstellungen und gemeinsame Foto-Ausflüge zur Schlössersafari sind geplant.

Weil diese aktuell nicht durchführbar sind, laden wir zur digitalen Ausstellung #schlössersafari virtuell, weltweit ein: Erzähl uns, wie und warum du Burgen und Schlösser besuchst und fotografierst!

Idee der Schlössersafari ist es, Hobbyfotografen, Schlösser- und Burgen-Fans und Museen miteinander und untereinander zu vernetzen.


Mitmachen bei der #Schlössersafari:

In dieser virtuellen Ausstellung stellen die 7 Instagramer 7 Fotos von 7 Schlössern vor, die auch in der analogen “Schlössersafari”-Ausstellung zu sehen sind.
Darüber hinaus stellen wir Instagramer, Twitterer und Blogger vor, die ihre Bilder aktuell unter dem Hashtag #Schlössersafari teilen. Sie erzählen, wie sie ihre Ausflüge planen und was ihnen am Fotografieren Spaß macht.
Herzliche Einladung zum Mitmachen!

Begib dich selbst auf Schlössersafari und werde Teil der Ausstellung! Welche Burgen, Schlösser und Parks besuchst du gern? Welches war deine schönste Schlössersafari? Wie gehst du auf Foto-Tour und was ist das Besondere an den Orten, die du fotografierst?

Schick uns deinen Text und dein Foto an schloessersafari@burg-posterstein.de

Teile deine eigenen Schlösser-Bilder mit dem Hashtag: #schlössersafari

Alle Bilder werden für die Ausstellung in ein quadratisches Format gebracht. Auf den Profilen der einzelnen Fotografen findet ihr die ursprüngliche Fassung der Bilder.

Alle bisher geteilten Bilder findest du auch über diese Links:
Instagram | Twitter


#schlössersafari-Bilder der Woche:

An dieser Stelle heben wir im Wechsel drei Bilder hervor.

Burg Scharfenstein
Sonja Schneider

Da mich die „Schlössersafari“, seit ich den Beitrag auf Radio Kultur gehört habe, sehr interessiert, waren wir am Wochenende auf der Suche nach einem schönen Motiv. Wir mussten nicht weit. Scharfenstein im Zschopautal war das Ziel. Diese im 13. Jahrhundert erbaute Burg ist eng mit dem Mythos und der Magie des Erzgebirges verbunden. Ein Besuch ist immer lohnenswert. Allerdings sind momentan nicht alle Ausstellungsräume zugänglich.

Sonja Schneider
Schloss Neuhardenberg
@castleholic

Die unerwartetsten Schlossabenteuer sind ja meist einige der Besten. So war es auch bei meinem Besuch auf Schloss Neuhardenberg. Dorthin hat es mich auf einem meiner ersten Ausflüge nach der Lockerung der COVID-19-Maßnahmen verschlagen. Online hatte ich noch gar keine Informationen zur Wiedereröffnung finden können und als ich dann dort war, war das Schloss plötzlich auf. Dieses wunderbar restaurierte neoklassizistische Kleinod von Schinkel fast alleine zu entdecken, hat mir dann meinen Tag noch extra versüßt.

@castleholic (Instagram)
Blog Confessions of a Castleholic
Burgruine Liebau
@save_history_places

Die Burg Liebau ist die Ruine einer Spornburg auf einem flachen Felssporn am rechten Talhang der Elster. Sie liegt südwestlich des Ortsteils Liebau der Gemeinde Pöhl im Vogtlandkreis in Sachsen und etwa 2 km nördlich der Talsperre Pöhl. Leider ist die Ruine nicht begehbar.

@save_history_places
Fotos: @Brotherhood_Picture
#savehistoryplaces

Am Anfang standen 7 Instagramer

Die Ausstellung „Versteckte Orte: Instagramer auf #Schlössersafari in Mitteldeutschland“ (24. Februar bis 12. Mai 2019 im Museum Burg Posterstein) fand als interaktive Community-Ausstellung statt: 7 Instagramer wählten je 7 Bilder von Schlössern und Burgen aus Sachsen, Thüringen und Brandenburg, die sie dem Publikum vorstellen wollten. Ein wichtiger Teil der Ausstellung fand online statt: auf Instagram, wo jeder per Hashtag #Schlössersafari der Ausstellung eigene Bilder hinzufügen konnte.

Die Ausstellung haben wir hier im Blog ausführlich zusammengefasst. Hier erklären wir die Idee der #schlössersafari.

Die 7 Instagramer, die an der analogen Schlössersafari-Ausstellung beteiligt sind, stellen hier je eines ihrer Fotos vor:

Schloss Stülpe
@franksfotografie

Wir waren auf einem unserer Sonntagsausflüge im Fläming unterwegs. Die Sonne schien und wir fuhren so dahin, bis wir auf Schloss Stülpe nahe Luckenwalde stießen. Das Schloss ist schon von Weitem ein Hingucker, denn für Brandenburger Verhältnisse ist die barocke Fassade überaus reich gegliedert. Also hielten wir an und schauten uns um. Bis die Besitzer auf uns zukamen und uns nach innen baten, um das Schloss zu besichtigen. Dabei entstand dieses Bild vom Salon des Hauses.

@franksfotografie
Blog Franksfotografie-Blog
Schloss Thammenhain
@silentfotografie_simone

Im Sommer 2018 besuchten wir das Schloss Thammenhain in Nordsachsen. Beim Bummel durch den wunderschönen Schlosspark sprach uns eine freundliche ältere Dame an, ob wir Lust hätten mit dem hauseigenen Floß einen kleinen Ausflug auf die Vogelinsel inmitten des Sees zu machen, von wo aus das Schloss in einer wunderschönen Wasserspiegelung zu sehen wäre. Diesen Vorschlag nahm ich dankend an, da ich fast ausschließlich Schlösser in der Spiegelung fotografiere. Dabei ist dieses Foto entstanden. Zurück an Land erwartete sie uns bereits, um uns zu fragen, ob wir das Schloss auch einmal von innen sehen möchten. Dabei stellte sich heraus, es handelte sich um die Schlossherrin, Freifrau von Schönberg selbst. Wir kamen in den Genuss einer privaten Schlossführung, die uns unvergesslich bleiben wird.

@silentfotografie_simone
Wasserschloss Geilsdorf
@vogtlandzauber

Wir sind bei unserem Ausflügen im Vogtland immer wieder der Geschichte auf der Spur, ist sie doch auch der wichtigste Punkt, einen Ort zu verstehen und zu begreifen.
Wir versuchen, jedes Wochenende einen Ausflug im Vogtland zu unternehmen. Auch wenn das Schreiben eines Blogbeitrages nicht im Vordergrund steht, ist des doch auch immer im Hinterkopf. Besonders auch bei den Bildern, die wir machen. Mittlerweile sind wir bei unseren Ausflügen sehr strukturiert. Zu Anfang sind wir einfach ins Blaue gefahren, haben dann aber meistens erst zu Hause festgestellt, was wir alles verpasst haben. Nun bereiten wir uns mit Hilfe einer riesigen Kiste voll mit Flyern und Büchern zum Vogtland auf unsere Ausflüge vor. Natürlich spielt aber auch das Internet eine große Rolle – dabei besonders Instagram. Es ist eine große Inspirationsquelle. 
Auch die Ruine des Wasserschlosses haben wir auf Instagram entdeckt. Ich war fasziniert von der schönen Spiegelung der Ruine im Wasser und wollte es selbst sehen. Es ist ein Ort, der mich gleich fasziniert und begeistert hat. Die Ruine strahlt eine morbide Stimmung aus, die durch die kahlen Bäume und den kleinen Teich noch verstärkt wird.
2003 begannen Sicherungsmaßnahmen an der Ruine, so dass der weitere Verfall gestoppt werden konnte. Heute kann man mit Hilfe der Ruine den Glanz und die Pracht des einstiges Schlosses erahnen. 
Und natürlich ist im Nachgang zu unserem Besuch ein Blogpost über das Wasserschloss in Geilsdorf entstanden.

@vogtlandzauber
Blog Vogtlandzauber
Schloss Wolfsbrunn
@sosfernweh

Irgendwann im Herbst und unter Annahme, dass ich schon die schönsten Ecken meiner kleinen Welt entdeckt hatte, startete ich Richtung Hartenstein. Dort angekommen entbrannten verlorene Erinnerungen aus Kindertagen denn ich war dort schon des öfteren als ich noch ein Kind war. Im Schlepptau mein eigenes Kind, entdeckten wir dort also gemeinsam Altes und Neues, genossen die Herbstfarben, die Stille und die Mystik im Wald. Wie ich hinterher erfuhr, soll dort im Wald einmal ein unbezahlbarer Schatz vermutet worden sein. Gefunden haben wir ihn natürlich nicht aber dafür ein kleines Paradies für Seele und Körper. Ein Besuch des Schlosses, des umliegenden Waldes und der nahegelegenen Burg Stein ist absolut empfehlenswert.

@sosofernweh
Blog SOS_fernweh
Schloss Püchau
@chillerunterwegs

Für meinen Blogbeitrag über eines meiner liebsten Schlösser brauchte ich noch ein paar aktuelle Fotos. Da sich das Gebäude in Privatbesitz befindet und Schritt für Schritt renoviert wird, wollte ich außerdem sehen, was sich seit meinem ersten Besuch zwei Jahre zuvor getan hat. Da dieser zweite Ausflug im November stattfand und ich erst nach dem Mittag von zu Hause loskam, stand die Sonne schon tiefer als ich es mir vorgestellt hatte. Trotzdem habe ich ein paar schöne Fotos machen können, unter anderem jenes aus der Ausstellung auf der „Schattenseite“ des Schlosses.

@chillerunterwegs
Blog Unterwegs im Hinterland
Schloss Tannenfeld
@fineartinsilver

Schon des Öfteren bin ich auf der A4 Richtung Gera gefahren und habe mich gefragt, was für eine Villa ich da am Waldrand sehe. Durch einen Post der Burg Posterstein bei Instagram erfuhr ich, dass es sich um eine Parkanlage handelt, die frei begehbar ist. 
Es handelt sich um das Schloss Tannenfeld. Ein kleiner Park mit alten Gebäuden, die bis 1985 als eine Fachklinik für Neurologie und Psychiatrie dienten. 
Heute stehen die meisten Gebäude leer und warten auf eine Neunutzung. Die Mischung aus dem drohenden Verfall und dem alten Charme der Gebäude, machen den Reiz des Parks aus.
Ich liebe es als Hobbyfotograf derartige Gebäude und Landschaften zu fotografieren. Man kann einfach den Zustand einfrieren. Und egal wie es in Zukunft mit den Gebäuden und dem Park weitergeht, dieser Moment bleibt und ist für die Zukunft konserviert.
Für mich ist das Tannenfeld definitiv ein versteckter Ort, der sich zu jeder Jahreszeit für einen Besuch anbietet. 
Ich bin gespannt wie die Reise weiter geht.
 

@fineartinsilver
Blog Fine art in silver
Schloss Wildeck
@vogtland_prinz

Schloss Wildeck hatte ich schon in den absoluten Anfängen meiner Fotografie als Motiv. Allerdings ist es mir noch nicht gelungen, schöne Nachtaufnahmen zu machen. Da ich das unbedingt umsetzten wollte, habe ich mich belesen und sogleich praktisch geübt. Dieses Foto hier war eigentlich ein “Testbild” und dahingehend ein erster Erfolg einer schönen Nachtaufnahme. ?

@vogtland_prinz & @vogtland_prinz_schwarz_weiss

2020 geht unsere Foto-Ausstellung “Schlössersafari” auf Wanderschaft: Das Museum Burg Ranis zeigt die Wander-Ausstellung in erweiterter Form von 6. Juni bis 26. September 2020. Gezeigt werden je 5 Bilder von 9 Instagramern in den historischen Gebäuden der Burg Ranis.


#Schlössersafari Galerie

Hier findest du alle bisher zur virtuellen Ausstellung Schlössersafari eingereichten Beiträge.

Jeder kann uns ein Bild mit Text zuschicken an: schloessersafari@burg-posterstein.de.
Herzliche Einladung!

Jede Woche heben wir drei Bilder und ihre Schlössersafari-Geschichten ganz oben auf der Seite hervor.
Vielen Dank an alle, die bereits mitgemacht haben!

Schloss Celle
@reisehop

Im Celler Schloss befinden sich ein Museum und ein seit der Barockzeit durchgängig genutztes Theater. Wir haben Celle an einem Wochenende erkundet und waren erstaunt, dass die Stadt so voller historischer Bauten ist. Dieses Foto gefällt mir vor allem, weil es Bezug nicht nur auf Geschichte und Vergangenes hat, sondern auch zur lebendigen Gegenwart, dem Celler Landgestüt.

@reisehop
Blog Reisehop

Auf #Schlössersafari im Frankenland… Die ab 1250 entstandene Cadolzburg hat in all den Jahrhunderten viele Änderungen erfahren müssen. Sehr viele Menschen haben sie bewohnt und genutzt, später besucht und lieben gelernt. Ein tolles Beispiel für funktionierende Denkmalpflege, hier in ein Frühlingskleid gehüllt.
Ich besuche seit 11 Jahren Burgen, Schlösser, alte Kirchen, Stadtmauern usw. und reise dafür überall hin. So sind über 5.000 Objekte zusammengekommen.
Cadolzburg war einer von vielen Wochenendausflügen die wir im Jahr unternehmen.
Wir reisen so weit wie nötig, sind aber bisher in Europa geblieben. Ganz unabhängig von der Entfernung suchen wir uns schöne (Burgen)-Ziele raus und machen es einfach.

@burgenland.ffm
Zipser Burg
@fallegheimur

Die Zipser Burg (slowakisch: Spišský hrad) ist eine der genialsten Burgruinen in Europa. Im Westen der Slowakei befindet ich diese Burg. Wir verbringen unseren Urlaub seit 10 Jahren in der alten “Tschechoslowakei” und suchen dort jede erdenkliche Burg, Schloss, Kloster und Altstadt auf. Das Foto ist mit einer Poketcam mit Wasserschaden entstanden.

@fallegheimur
Schlossanlage Untersiemau
@ralf.w.picsart

Zu sehen ist der Eingang zur Schlossanlage Untersiemau. Ich war mit einem befreundeten Fotografen unterwegs, um den eigentlichen Spot (Spiegelung vom Schloss) zu fotografieren. Irgendwie fand ich diesen Eingang doch recht interessant und hab mir eine passende Perspektive gesucht und abgedrückt ?

@ralf.w.picsart

Es war Anfang April 2019, schon Frühling aber trotzdem ne schnelle Abenddämmerung.
Ich war auf der Suche nach einen Spot und hatte mich geärgert das ich mich verfahren hatte. Auf dem Rückweg aus der Sackgasse, sah ich dann diese Szene vor mir. Tadaaa… Knips und Treffer.
Den Spot den ich eigentlich gesucht habe, konnte ich ein andermal besuchen.
Ich wohne etwa eine halbe Stunde von Burg Posterstein entfernt. Zur Fotografie kam ich ursprünglich durch die Suche auf ein neues Hobby und alten Traktoren und Fahrzeugtechnik aus der DDR.

@hbyfgf.sascha.wiedemann
Schloss Nympfenburg
@franksfotografie

Der Steinerne Saal auf Schloss Nymphenburg in München war ungelogen eine wahre Entdecke-mich-Situation. Eigentlich wollten wir in die Residenz in München, die ich schon sooo lange fotografieren wollte. Als wir im Hotel ankamen, stellte ich fest, dass es ganz in der Nähe von Nymphenburg lag. Also sind wir gleich dorthin und haben diesen wunderbaren Saal entdeckt. Die Residenz kam dann am nächsten Tag dran.

@franksfotografie
Blog FranksFotografie-Blog
Schloss Rammenau
@chillerunterwegs

Für einen neuen Blogbeitrag war ich zu Besuch im schönen Barockschloss Rammenau. Es war ein wunderschöner, aber noch sehr frischer Frühlingstag. Der Park war noch ein bisschen kahl, aber im Sonnenlicht leuchtete das Schloss ganz wunderbar. Das Schlossensemble samt Wirtschaftsgebäuden wurde in den Jahren 1720 bis 1748 erbaut.

@chillerunterwegs
Blog Unterwegs im Hinterland
Kleines Schloss Blankenburg mit Barockgarten
@gmsfotos

Kleines Schloss Blankenburg und der Barockgarten: Blankenburg, am Harzrand gelegen, hat zwei Schlösser. Das Große Schloss hoch über der Stadt geht zurück auf Sachsenherzog Lothar von Supplingenburg im 12. Jahrhundert. Es war eine seiner Residenzen.
Ein Freundeskreis, der sich 2005 gegründet hat, ist jetzt bemüht das Große Schloss zu erhalten und  restaurieren zu lassen. Ein kleines Kaffee lädt zum Verweilen ein. Verschiedene Veranstaltungen und Ausstellungen werden vom Verein organisiert.
Darunter ließ im Jahre 1725 Herzog Ludwig Rudolf von Oettingen-Oettingen während seiner Residenzzeit im Schloss, das „Kleine Schloss“ als Orangerie und Gartenhaus bauen. Durch den angelegten Barockgarten führt der Weg hoch, am Teehaus vorbei  zum eigentlichen „Großen Schloss“.  Zu allen Jahreszeiten ist der Barockgarten immer wieder Anziehungspunkt zum Spaziergehen, Verweilen und um fotografische Motive zu entdecken. Er ist einer der 50 „Gartenträume-Parks in Sachsen-Anhalt.
Quellen:
burgen.ausflugsziele-harz
blankenburg
rettung-schloss-blankenburg

@gmsfotos
Blog gmsfotos
Schloss Hruba Skala
Sonja Schneider

Im Herbst 2019 verbrachten wir drei Tage im Böhmischen Paradis in Tschechien. Dort entdeckten wir das Schloss Hruba Skala, das auf einem massiven, steilen Sandsteinfelsen gebaut wurde und 6 km südlich von Turnov liegt. 1971 diente das Schloss als Kulisse für den tschechischen Märchenfilm „Prinz Bajaja“.

Sonja Schneider
Burg Rabeneck
@frankenjaeger__

Hoch über der Rabenecker Mühle im Wiesenttal zwischen Waischenfeld und Doos türmen sich auf wild zerklüfteten Dolomitfelsen die Mauern der Burg Rabeneck empor. Besonders kühn zeigt sich die Schlosskapelle auf überhängender Felszunge. Vermutlich wurde das Felsennest als Tochterburg von Rabenstein aus erbaut.
Das Instagram-Profil Frankenjäger betreiben wir hobbymäßig und sind auf die Idee gekommen, warum immer von Urlauben und Co. posten, wenn man doch das Paradies vor der Haustüre hat? Die Fränkische Schweiz bietet so viele Möglichkeiten, für jeden ist etwas dabei – egal ob jung oder alt.

@frankenjaeger__
Schloss Rauenstein
Sonja Schneider

Auf einer kleinen Anhöhe im Flöhatal, unweit der Stadt Pockau-Lengefeld, befindet sich das Schloss Rauenstein. Es ist heute wieder im Besitz von C.-W. Herder, einem Ur-Ur-Urenkel des Weimarer Dichters und Philosophen J. G. Herder. Das Schloss kann nur von außen besichtigt werden. Interessant finde ich, dass man durch einen ungefähr 40m langen, sehr engen Tunnel unter dem Gebäude mit dem Auto durchfahren kann. Ich fotografiere gern, aber nicht professionell. Meist nutze ich nur mein Handy.

Sonja Schneider
Nový Hrádek
@fallegheimur

Es handelt sich um die Burgruine “Nový Hrádek” im Thayatal. Die Burg ist auf jeden Fall eine Reise wert. Sie zu finden und zu sehen, gleicht einem kleinen Abenteuer. Im Reiseführer gab es einen kleinen Eintrag zu der Burg. Diese jedoch zu finden, erwies sich als äußerst schwierig. Der erste Versuch schlug fehl, da unser Navi in der tschechischen Pampa leicht überfordert war, und auch die Landkarte uns nicht lotsen konnte. Nach größere Recherche haben wir einen Tag später wirklich den Parkplatz für die Besucher der Burg gefunden. Komplett auf tschechisch natürlich, ohne wirklichen Hinweis auf die Burg. Nur ein kleines, verwildertes Schild zeigte uns den Weg. Damals waren wir noch mit Kinderbuggy unterwegs und sind dann die ca. 5 Kilometer in der größten Sommerhitze gelaufen. Erst auf Feldwegen entlang und dann immer tiefer in einen Wald hinein. Wir hinterfragten unser Vorhaben mehrfach bei dieser Wanderung. Es konnte doch keine Burg mehr kommen? Nur Wald, keine Anzeichen für eine ehemalige mittelalterliche Anlage. Dann, als wir eigentlich nicht mehr damit gerechnet hatten, tauchte nach einer Kurve die Burgmauer auf. Komplett im Wald verwachsen, stand sie da, DIE Burg. Zum Verlieben. Die Natur hatte sich dieses Fleckchen Erde schon längst wieder zurückerobert. Wir hatten eine Privatführung, da wahrscheinlich auch die hiesige Bevölkerung keine Lust auf die längere Wanderung hatte. Im Inneren der Burg kommt man ins Träumen. Wald und Natur inmitten der gewaltigen Mauern und Räumlichkeiten. Außerdem gibt es eine Menge Getier auf der Burg. Viele Insekten, Spinnen (die waren echt ekelig), Schlangen, Echsen und diverse Vögel. Unsere Burgführerin war zu unserem großen Glück eine junge Frau, die Biologie studiert hatte. Perfekt für eine einmalige Führung in Englisch.
Die Wikipedia-Info zur Burg lautet so: “Die Burgruine Nový Hrádek (deutsch Neuhäusel) gehört zur Gemeinde Lukov nad Dyjí im Bezirk Znojmo in Tschechien. Die Ruine der Höhenburg liegt etwa 10 km südwestlich von Znaim an der Engstelle einer Schleife der Thaya. Bei der Burg handelt es sich um eine Doppelanlage, bestehend aus einer unteren und einer oberen Burg.”

@fallegheimur

Wenn es lange draußen Dunkel ist nehme ich oft meine Kamera und auch Lichtkram mit auf Fototour um ganz besondere Momente zu schaffen, wie in diesem Fall an Halloween 2019. Da habe ich mich zu Schloss Berg in der Gemeinde Perl aufgemacht, um es mal in eine ganz besondere Kunst- Lichtstimmung zu tauchen.

Andreas Biwersi @nichtbildner
Website Bifoto
Drachenburg
Stefan Willmann

Meine schönste Schlössersafari bis heute war die Tour zum Schlossleuchten von Schloss Drachenburg im Februar 2018. Schon bei Tageslicht eine traumhaft schöne Burg, wirkt sie im Schein der professionellen Illumination wie ein Märchenschloss! Nicht nur von außen war alles sehr beeindruckend beleuchtet, sondern auch alle Innenräume wurden durch die Illumination zu einem Trip in eine Märchenwelt! Dieses Schlossleuchten findet normalerweise jährlich statt im Januar und Februar. Schloss Drachenburg liegt bei Königswinter ca. 5km südlich von Bonn!

Blog Willmann-Fotografie
Schloss Rundãle
skywalksilli2

Schloss Rundãle (Ruhenthal) in Lettland an einem Regentag…Sommer 2019 – Erinnerungen an Lieblingsorte, die im Moment unerreichbar geworden sind.
Ich weiß, es ist in der jetzigen Situation wohl notwendig, aber ich reagiere irgendwie empfindlich auf die Einschränkung meiner Freiheit, hat wohl mit meiner ostdeutschen Biografie zu tun. Ich könnte es nicht akzeptieren, wenn das wieder dauerhaft Teil meines Lebens wäre…
Übrigens, vor mehr als 200 Jahren war dieses Schloss Sommerresidenz einer schönen jungen Frau, Anna Charlotte Dorothea von Medem, die 1779 im Alter von 17 Jahren mit dem 55 jährigen Peter von Bìron, dem Herzog von Kurland und somit dem Landesvater verheiratet wurde, weil der dringend Nachkommen benötigte. Sie schenkte ihm die Nachkommen, wenn auch letztendlich (nur) Mädchen, wunderschön und klug wie die Mama. Das faszinierende an dieser Frau für mich… sie hat sich die Freiheit, die für eine Frau in der damaligen Zeit nur irgend möglich war, auf eine unwahrscheinlich charmante Weise erkämpft.

@skywalksilli2
Burgruine Liebau
@save_history_places

Die Burg Liebau ist die Ruine einer Spornburg auf einem flachen Felssporn am rechten Talhang der Elster. Sie liegt südwestlich des Ortsteils Liebau der Gemeinde Pöhl im Vogtlandkreis in Sachsen und etwa 2 km nördlich der Talsperre Pöhl. Leider ist die Ruine nicht begehbar.

@save_history_places
Fotos: @Brotherhood_Picture
#savehistoryplaces

Ein sehr beliebtes Fotomotiv und sehr gut erhalten! Allerdings ist innen Fotografierverbot, leider. Aber auch von außen sind tolle Fotos möglich, auf jeden Fall eine Empfehlung an alle Fotografen!
Die Burg Eltz ist eine Höhenburg aus dem 12. Jahrhundert. Sie liegt im Tal der Eltz, die das Maifeld von der Eifel trennt, südlich der Ortslage auf der Gemarkung der Ortsgemeinde Wierschem in Rheinland-Pfalz auf 129 m ü. NHN. Das Bauwerk gehört zu den bekanntesten Burgen Deutschlands. Wie das Schloss Bürresheim und die Burg Lissingen ist es eine jener Befestigungsanlagen in der Eifel, die niemals gewaltsam erobert werden konnten (Quelle: Wikipedia).

Blog Willmann-Fotografie
Wasserburg Schkölen
@thtischi

Zu sehen ist die Wasserburg Schkölen in Thüringen, erbaut ca. 1031 von  Burgward Szolin. Als ehemalige Besitzer werden Ende des 11. Jahrhunderts Graf Wiprecht von Groitzsch, 1158 Heinrich der Bayer und im 15. Jahrhundert die Herren von Bünau genannt. Bei der Burganlage handelt es sich um eine kastellartige, rechteckige Anlage mit zweigeschossigem Fachwerkwohnhaus und Rundturm.
– – –

Die erste Schlössersafari auf Burg Posterstein, bei der wir live vor Ort waren, inspiriert uns immer wieder neue Burgen und Schlösser kennenzulernen.
Auf Grund der Anregungen über den Hashtag #schlössersafari planen wir unsere Ausflüge, denn es ist immer wieder schön, Fotos als kleine Rückfahrkarte an schöne Erlebnisse zu haben!

@thtischi & @_.__kathrin__._
Burgruine Dagstuhl
Stefan Willmann

Das ist ein Ergebnis meines Shootings bei der Burgruine Dagstuhl im saarländischen Landkreis Merzig-Wadern. Abends wird sie angestrahlt und im Licht der Scheinwerfer entsteht eine ganz besondere Atmosphäre!
Dagstuhl ist die Ruine einer mittelalterlichen Höhenburg, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Sie erfuhr im Laufe ihrer Geschichte mehrere Umbauten, ehe sie im 18. Jahrhundert niederlegt wurde. Die denkmalgeschützte Ruine kann seit 2006 unentgeltlich besichtigt werden

Quelle: Wikipedia

Blog Willmann-Fotografie
Rocca di Tentennano
Michael Naro

The ancient Roman baths located near the small village of Bagno Vignoni, in the background you can see the Rocca di Tentennano a medieval fort dating back to the year 1000 A.C.
Photography and landscape photography in particular are my great passion. I think one of the best subjects in landscape photography are castles, they are often pearls sets in incredible natural landscapes. 

@michaelnaro on Instagram
@michelenarophotography on Facebook
Michaele Naro on Flickr
Schloss Borbeck
@drohnenflug_essen

Man lebt das ganze Leben hier im Ruhrgebiet und hat sicherlich auch schon so einige Sehenswürdigkeiten in der Umgebung gesehen aber die Sicht von oben bietet einfach nochmal diesen ganz besonderen Blick den man so von “unten” einfach nicht sieht. Alleine wie grün das Ruhrgebiet von oben ist sehr beeindruckend.
Hier sieht man das Wasserschloss in Essen Borbeck – “Schloss Borbeck” mit Blick aus der Angrenzenden Dubois Arena auf das Schloss und dahinter liegenden Park.
Meine Bilder möchte ich einfach aus Spaß am Fliegen und besonderen Bildern / Videos mit Leuten teilen. Anfangs hat man 1-2 in Foren oder Drohnenseiten gepostet. Das Ganze wurde dann immer mehr und so ist das Hobby dann auch bei Instagram gelandet in Form von #drohnenflug_essen. Wichtig dabei ist mir: die Bilder stelle ich unbearbeitet auf die Seite.

@drohnenflug_essen
Schloss Neuschwanstein
Michael Naro

The majestic Neuschwanstein castle, taken from another perspective – this time from Hohenschwangau, the small village that borders the Alpsee lake.
Photography and landscape photography in particular are my great passion. I think one of the best subjects in landscape photography are castles, they are often pearls sets in incredible natural landscapes. 

@michaelnaro on Instagram
@michelenarophotography on Facebook
Michaele Naro on Flickr
Schloss Neuhardenberg
@castleholic

Die unerwartetsten Schlossabenteuer sind ja meist einige der Besten. So war es auch bei meinem Besuch auf Schloss Neuhardenberg. Dorthin hat es mich auf einem meiner ersten Ausflüge nach der Lockerung der COVID-19-Maßnahmen verschlagen. Online hatte ich noch gar keine Informationen zur Wiedereröffnung finden können und als ich dann dort war, war das Schloss plötzlich auf. Dieses wunderbar restaurierte neoklassizistische Kleinod von Schinkel fast alleine zu entdecken, hat mir dann meinen Tag noch extra versüßt.

@castleholic (Instagram)
Blog Confessions of a Castleholic
Westerburg
@gmsfotos

Ist man in Harzvorland unterwegs, können mehre Burgen/Schlösser aufgesucht werden. Eine sehr gut erhaltene, jetzt als Schlosshotel genutzte Anlage, ist die Wasserburg „Westerburg“. Unweit von Dedeleben am großen Bruch  zwischen Halberstadt und Wolfenbüttel, ist sie zu finden.
Historisch datiert man die Burggründung bereits im Jahr 770 unter Karl dem Großen  während der Sachsenkriege. Die Burg entstand in einem sumpfigen Gebiet. Sie umgab ein doppelter Wall mit einem zweifachen Wassergraben. Erst 980 wurde der Bergfried errichtet.
Mit meiner Frau oder allein unterwegs, ist immer eine der Kameras mit dabei. Die Tour jetzt Anfang März, bei herrlichem Sonnenschein führte mich nach längerem  wieder ins Harzvorland  zum Schloss in dem Ort Hessen, weiter zur Westerburg und auf der Rückfahrt  zum Schloss Zilly. Sozusagen immer neugierig, was es mit der Kamera zu entdecken gibt. Auch wenn man schon mehrfach an den Orten war, Fotos gemacht hat.
Nach vielen Jahren auch mit „dienstlichem“ Fotografieren, gibt es im Ruhestand wieder genügend Zeit, weiter die heimatliche Region mit allem was sie beinhaltet, Landschaft, Natur, Orte und historisches mit der Kamera zu entdecken. 
Die Fotos veröffentliche ich, neben der Website, auch auf verschiedenen Plattformen, wie Twitter, 500px oder EyeEm.

@gmsfotos
Blog gmsfotos
Burg Ranis
Das Museum Burg Ranis will in Kooperation mit Burg Posterstein 2020 noch eine neue Fassung der Foto-Ausstellung #Schlössersafari zeigen.
@suse70

Das Foto ist am frühen Morgen des 28.2.2020, dem vermutlich einzigen Wintertag mit Schnee ❄️, entstanden. Zu sehen ist der Blick von der „Platte“ auf die verschneite, hoch über der Altstadt thronende Burganlage Ranis. In der Nacht hatte es sehr viel geschneit und am Morgen beim Aufstehen hat sich mir vom Bett aus dieser Anblick geboten. Trotz eines wichtigen Termines in Jena habe ich mir deshalb meine Kamera geschnappt und bin gefühlt in 20 Minuten alle meine Hotspots in Ranis abgefahren, um diesen besonderen Anblick aus allen möglichen Perspektiven festzuhalten. Mir hatten es vor allem dieses besondere Morgenlicht und diese speziellen Farben angetan. Eine halbe Stunde später war der Zauber auch schon wieder vorbei.

@suse70
Burg Posterstein
@thtischi

Die erste Schlössersafari auf Burg Posterstein, bei der wir live vor Ort waren, inspiriert uns immer wieder neue Burgen und Schlösser kennenzulernen.
Auf Grund der Anregungen über den Hashtag #schlössersafari planen wir unsere Ausflüge, denn es ist immer wieder schön, Fotos als kleine Rückfahrkarte an schöne Erlebnisse zu haben!

@thtischi & @_.__kathrin__._
Burg Kriebstein
@nici.fotografie

Auf dem Bild ist die Burg Kriebstein mit der Talsperre Kriebstein zu sehen. Es entstand an einem regnerischen Tag, mit dem tollen Datum 20.02.2020.
Sie ist immer wieder einen Ausflug wert, sowohl als Fotomotiv von außen, wie auch von Innen. Besonders die Lage direkt an der Talsperre lädt zum Fotografieren und verweilen ein.
Ich unternehme meine Touren meist gemeinsam mit einer Freundin. Da mich sowohl Geschichte, wie auch Fotografie fasziniert, schauen wir uns auch die Burgen und Schlösser von innen an. Die Zeit vergesse ich beim Fotografieren schnell mal ?
Meine Bilder sind überwiegend noch ein wenig bearbeitet, um sie noch bestmöglich zu optimieren. Ich veröffentliche sie nur bei Instagram. Privat fertige ich für jedes Jahr ein Fotobuch, ist eine schöne Erinnerung ? Fotografie ist für mich ein toller Ausgleich für den Alltag, ich erkunde meine Heimat und habe immer wieder einen Grund an die frische Luft zu gehen.

@nici.fotografie
Schwalbennest
mit Blick auf Feste Dilsberg
@mikelbower

Auf #burger dokumentiere ich meine Ausflüge, seit ich Burgenblogger werden wollte vermehrt zu Burgen und Schlösser. Meine nähere Umgebung ist voll davon. Die Straßenbahn 5 des Rhein-Neckar-Verkehrs, meine Bahn aus und nach meinem Wohnort Viernheim, fährt in ihrem Verlauf 9 Burgen und Schlösser an z.B. gehört dazu das weltberühmte Heidelberger Schloss, etwa 20 km südlich meines Schreibtischs. Weitere 20 km, neckaraufwärts liegt Neckarsteinach mit seinen 4 Burgen; eine davon ist das Schwalbennest, hoch über dem Neckar gelegen. Einer meiner Wohlfühlorte, seit Kindheit. Ich träumte davon, dass einer der Herrscher, Bligger II – ein Minnesänger – dort oben das Nibelungenlied geschrieben hätte, es gibt Theorien dazu. Das Schwalbennest selbst wird sogar von Victor Hugo und Mark Twain beschrieben. Ich radelte schiebend nach oben und schaute ins Tal und über den Neckar hinweg zur Feste Dilsberg, ein weiterer Wohlfühlort. Ich war sehr melancholisch an diesem Tag, es war der erste weitere Ausritt nach der Rente. Ich dachte an die vielen Burgen, die ja Kriegsgeräte waren, oft als Ruinen erhalten. Ich fotografierte aus einem der Fenster, die eher an Schießscharten erinnern und schrieb dazu vor Ort ins Smartphone und postete es hier.

@mikelbower & @michlbower
Blogs mikelbower & #burger
Schloss Ober Neundorf
@handkeandrea

Auf #Schlössersafari in der Oberlausitz: Es war einmal ein kleines hässliches Häuschen, was nur mit einem Notdach gesichert sein trauriges Dasein fristete. Im Herbst 2015 wurde es aus seinem Dornröschenschlaf erweckt und befindet sich seitdem in liebevollen Händen, die es mit viel Einfühlungsvermögen denkmalschutzgerecht wieder zum Leben erwecken: Schloss Ober Neundorf in Ober Neundorf, einem Ortsteil von Görlitz.
Dieses Renaissance-Schlösschen hat seinen Ursprung im 13./14. Jahrhundert. Besonders wertvoll macht es die großflächig erhaltende Sgraffito-Fassade, die inzwischen freigelegt und restauratorisch gesichert wurde.
Die Vision der Schlossbesitzer ist es, dieses Kleinod nach und nach wieder mit Leben, Freude, Kultur, und Begegnung zu erfüllen. Die Baufortschritte konnten sich Interessierte in den vergangenen Jahren beim Tag des offenen Denkmals anschauen.
Ich habe das große Glück, dass ich die Wiederbelebung dieses Schlösschens mit meiner Kamera dokumentieren darf.

@handkeandrea
Blog Hobbyfotografie Andrea Handke
Schloss Öster Malma
(Stallgebäude)
@fraumichel1

Ich verbringe (wenn nicht gerade eine Corona-Pandemie die Welt in Atem hält) relativ viel Zeit bei meiner Familie in Schweden. In der Provinz Södermanland in Mittelschweden kann man ganz vorzüglich auf #Schloessersafari gehen. Mit schöner Regelmäßigkeit (nicht nur zum Julmarknad) besuchen wir das Schloss Öster Malma, das idyllisch am Ufer des Malmasjön gelegen ist und unter Denkmalschutz (Byggnadsminne) steht. Der dreiflügelige Bau wurde 1668 im Auftrag von Generalzollmeister Wilhelm Böös Drakenhielm nach Zeichnungen des Architekten (und Schwagers)  Jean de la Vallée errichtet und ist heute die Zentrale des Schwedischen Jägerverbundes, der auch den angeschlossenen Wildpark betreibt. Die dem Hauptgebäude vorgelagerten gebogenen Stallgebäude beeindrucken mich immer ganz besonders. Das Barockschloss hat seinen Charakter aus dem 17. Jahrhundert, darunter auch  Decken-und Wandgemälde außergewöhnlich gut erhalten. Ergänzungen erfuhren in erster Linie die Jagdtrophäen, die sich im ganzen Haus finden.

@fraumichel1
@fraumichel
Schloss Kopice
@burgdame

Das Schloss Kopice in Schlesien ist eins der ersten Schlösser, welches ich besucht habe. Vermutlich ist hier der Grundstein für meine Liebe zu Burgen, Schlösser und Ruinen gelegt worden. Mein Vater nahm meine Schwester und mich immer hierher mit und gemeinsam streiften wir durch die Ruinen, die damals noch nicht abgesperrt waren. Dazu erzählte er uns etwas über die Bewohner, aber auch Sagen, Legenden und Geistergeschichten. Bis heute gehört das Schloss in Kopice zu meinen Lieblingsschlössern. Es ist so unglaublich schade, dass das Schloss immer mehr verfällt.

@burgdame auf Instagram
@burgdame_de auf Twitter
@burgdame_ auf Pinterest
@burgdame auf Facebook
Blog burgdame.de
Schloss Lichtenstein (Sachsen)
@mikasa_suechtig

Wir sind meist als Team unterwegs und an diesem Tag stand bei uns das Schloss in Lichtenstein (Sachsen) auf dem Plan. Ursprünglich sollte es dort nur auf die Burg gehen. Bei einem Spaziergang dahin sind wir auf diesen “Spiegel” gestoßen. Das hat mich schon immer fasziniert, zum einen kann man den Hintergrund mal ganz anders in Szene setzen und zum Ausdruck bringen und zum anderen reflektiert ein Spiegel immer die Realität.

@mikasa_suechtig
Schloss Eutin
@KarinaIwe

Gerne wieder – Schloss Eutin. Der Garten, die Lage am See, ein Schloss in nordischen Backstein gekleidet und die berühmte junge Besucherin, die später zur Herrscherin über Russland ausgerufen wurde – Katharina die Große. Meine dauerhafte Ausflugsempfehlung!
Das fotografische Festhhalten von Eindrücken bereitet mir viel Freude, hinter den Motiven verbergen sich unzählige Geschichten, die ich somit sammle und dokumentiere – und in Teilen auf meiner Webseite und den Social Media-Kanälen präsentiere. Ich fotografiere vornehmlich archäologische Motive, historische Gebäude und lebendige Kulturtraditionen. Kein Wunder, denn ich bin Archäologin!

@KarinaIwe auf Twitter
@davaidavaikarina auf Instagram
Blog Kulturlandschaften
Ronneburg
@thomaskrm

Fotografie wurde im Lauf der Jahre zu einer sehr großen Leidenschaft von mir, in der ich meine Liebe zu schönen Bildern ausleben kann. Es öffnet einem Mensch die Sinne für die schönen Seiten, die es in der Welt zu entdecken gibt. Zur Ronneburg komme ich immer wieder – zu verschiedenen Jahreszeiten, da sie auch in einer erreichbaren Entfernung zu meinem Wohnort liegt und ein besonders schönes Fotomotiv bietet.

@thomaskrm
Blog Thomas Krämer Fotografie
Schloss Stiege
@gmsfotos

Hoch oben im Harz vermutet man nicht unbedingt noch Schlösser. Ist man auf der B242, der Harzhochstraße, zwischen Hasselfelde und Harzgerode unterwegs, führt die Straße am Stieger Teich, unterhalb des Schlosses vorbei. Von Hasselfelde  führen auch verschiedene Wanderwege nach Stiege.
Der Ortsname Stiege geht zurück auf einen alten Weg durch den Harz schon aus Zeiten vor Karl dem Großen. Man geht davon aus, dass das Schloss in der Herrschaftszeit Heinrich I. um das Jahr 919 errichtet wurde und als Unterkunft für Reisen durch den Harz und als Jagdschloss genutzt wurde.
Graf Siegfried von Blankenburg erhielt 1203 das Schloss als Lehen von Kaiser Otto IV. 
Später wurde das Schloss umgebaut. Es besaß einst vier Ecktürme, einen Burgraben und eine Zugbrücke. Als der letzte der Blankenburg-Regensteiner Grafen starb, fiel Stiege und das Schloss wieder an das Herzogtum Braunschweig.
Während des Dreißigjährigen Krieges nahmen Wallensteins Truppen in Stiege hier ihr Winterquartier. Während der Napoleonischen Kriege um 1813 besetzen Französische Truppen Stiege und Umgebung.
In der DDR Zeit wurde das Schloss Volkseigentum, beherbergte unter anderen eine Zeitlang ein Altersheim.
Seit 2005 das Schloss wieder in Privatbesitz ist, wurde viel restauriert. Jetzt laden ein kleines Kaffee mit selbstgebackenem Kuchen und ein kleiner Laden zum Verweilen ein. Eine große Ferienwohnung entstand für Urlauber im Harz. In der Weihnachtszeit  findet ein kleiner Weihnachtsmarkt statt.

Quellen:
http://www.schloss-stiege.de/index.php/willkommen.html
http://www.burgen.ausflugsziele-harz.de/ausflugsziele-sehenswertes/burg-schloss/schloss-stiege.htm

@gmsfotos
Blog gmsfotos
Kaiserburg (Wenzelschloss)
in Lauff an der Pegnitz
@silentfotografie_simone

Seit 2 Jahren bin ich auf Schlössersafari und suche in unserer Heimat Burgen und Schlösser, die sich im Wasser spiegeln. Dabei entdeckten wir Im Februar dieses Jahrs das Wenzelschloss in Bayern im schönen Lauff an der Pegnitz.
Wie vor jeder Foto Tour, die immer einer akribischen Planung bedürfen, checkten wir am Vorabend die lokalen Verhältnisse. Dabei spielen das Wetter und vor allem die Windverhältnisse vor Ort eine entscheidende Rolle.
Am nächsten morgen machten wir uns auf den Weg nach Bayern und fanden alles so vor, wie wir uns es erhofft hatten.
Dabei entstand dieses Spiegelbild der Kaiserburg.

@silentfotografie_simone
Schloss Drachenburg
Roman Brill

Im Februar 2018 machten sich einige Mitglieder vom Fotoclub Merzig auf den Weg nach Königswinter bei Bonn. Denn dort sollte es ein Schloss geben, das an den Wochenenden im Januar und Februar von einem Lichtkünstler illuminiert wird. Diese Veranstaltung nennt sich dann „Schlossleuchten“ und findet nun schon mehrere Jahre statt.
An der Talstation der historischen Drachenfelsbahn in Königswinter angekommen hatten wir noch Zeit für die Ausstellung. Dann fuhren wir mit der Bahn hoch bis zur Endstation bei der Drachenfelsruine.
Nach kurzem Foto-Aufenthalt wanderten wir hinab zur Mittelstation der Bahnlinie, an der uns das sehr gut erhaltene Schloss Drachenburg erwartete.
Bereits tagsüber sieht das Schloss märchenhaft aus, umso mehr aber gegen Abend, wenn die bunten Scheinwerfer eingeschaltet werden, die ein Lichtkünstler mit seinem Team installiert hat. Ein lohnendes Ziel für jeden Hobby-Fotografen.
Aber auch innerhalb des Schlosses wurde viel mit Licht gestaltet, und wir konnten auch hier sehr schöne Innenaufnahmen machen.
Insgesamt war es ein toller Ausflug für unseren Club.

Roman’s Fotogalerie
Die Roseburg
@gmsfotos

Die wohl jüngste aller Burgen in der Harzregion ist die Roseburg an der B 242 zwischen Rieder und Ballenstedt. Bernhard Sehring, ein kreativer Berliner Architekt, er lebte zwischen 1855 und 1941, erbaute sie. Sehring wurde bekannt durch Bauten wie das Theater des Westens und das Berliner Künstlerhaus. Er erfüllte sich seinen persönlichen Wunsch ab 1905 mit Bau der Roseburg und der gesamten Gartenanlage am nördlichen Harzrand. Auf einem Felsrücken aus Muschelkalk entstand das Anwesen, welches  er von den Grafen von Anhalt-Dessau erwarb. Er baute auf historischem Grund. Aus dem Jahr 963 wird eine „Rothallasburc“ in einer Stiftsrurkunde erwähnt. Davon ist aber nichts mehr zu finden.
In insgesamt 18 Jahren entstand hier ein Kleinod aus verschiedenen Stilepochen, vom romanischen Flair, italienischen Frühbarock bis hin zum Jugendstil und Klassizismus ist hier alles vertreten. Der Gartenpark entstand nach dem Vorbild englischer Gärten.
Seit 2006 führt ihr jetziger Besitzer umfangreiche Erhaltungsmaßnahmen durch. Seit 2009 kann man nach dem Rundgang im Garten im Burgcafé verweilen. Das Jahr über werden die verschiedensten Veranstaltungen angeboten.
Mehrfach waren wir schon hier, auch mit Besuch. Egal ob per Auto oder mit dem Fahrrad auf dem R1 Radweg. Es ist immer wieder schön durch den Park zu schlendern, die Aussichten zu genießen und immer wieder neue Fotomotive zu entdecken. Wenn man will und Zeit hat, das Schloss Ballenstedt kann man von hier aus sehen und liegt sozusagen in der unmittelbaren Nachbarschaft.   


Quellen:
http://www.roseburg-harz.de/roseburg/
http://www.burgen.ausflugsziele-harz.de/ausflugsziele-sehenswertes/burg-schloss/roseburg-rieder.htm

@gmsfotos
Blog gmsfotos
Schloss Weesenstein
@chillerunterwegs

Der Ausflug zum Schloss Weesenstein war ein Geschenk zu meinem Geburtstag. Der Tag war wunderbar klar und sonnig. Auch wenn in der Wintersaison einige historische Räume geschlossen sind, um eine zu hohe Feuchtigkeitsentwicklung zu vermeiden, ist es ein wirklich schönes Schloss und ich konnte trotzdem viele Fotos schießen. Das Foto entstand im Schlosshof/Kirchhof mit Blick auf den Schlossturm. Dieser Hof bildet die älteste und höchste Plattform der ehemaligen Kernburg.

@chillerunterwegs
Blog Unterwegs im Hinterland
Burg Stein
@thtischi

Im Jahre 1233 wurde Burg Stein in Sachsen erstmals urkundlich erwähnt, sie stand wie die gesamte Grafschaft Hartenstein unter der Hoheit der Burggrafen von Meißen. Ritter Heidenreich von Grünhain, der sich auch Heidenreich von Stein nannte (Heidenricus miles de lapide, wobei lapide für Felsenburg steht) war der erste bekannte Besitzer und Angehöriger eines niederen Rittergeschlechts.
Quelle: Wikipedia

– – –
Die erste Schlössersafari auf Burg Posterstein, bei der wir live vor Ort waren, inspiriert uns immer wieder neue Burgen und Schlösser kennenzulernen.
Auf Grund der Anregungen über den Hashtag #schlössersafari planen wir unsere Ausflüge, denn es ist immer wieder schön, Fotos als kleine Rückfahrkarte an schöne Erlebnisse zu haben!

@thtischi & @_.__kathrin__._
Schloss Hohenschwangau
Michael Naro

Schloss Hohenschwangau – the little brother of Schloss Neuschwanstein, but only by fame, in reality this castle is much older than the castle of Neuschwanstein, dating back to the Middle Ages. After after many years of decadence and degradation this castle was rebuilt in 1812 by the father of Ludwig II.
Photography and landscape photography in particular are my great passion. I think one of the best subjects in landscape photography are castles, they are often pearls sets in incredible natural landscapes.

@michaelnaro on Instagram
@michelenarophotography on Facebook
Michaele Naro on Flickr
Burg Kriebstein
@thtischi

Burg Kriebstein in Sachsen ist eine im 14. Jahrhundert gegründete Burg. Aufgrund der ersten urkundlichen Erwähnung, wonach Dietrich von Beerwalde sich im Jahre 1384 verpflichtete, „den krywenstein zu bauen auf dem sein Vater gesessen“, kann die heute stehende Burg zu wesentlichen Teilen als einheitlicher Bau Dietrichs angesehen werden.
Quelle: Wikipedia

Die erste Schlössersafari auf Burg Posterstein, bei der wir live vor Ort waren, inspiriert uns immer wieder neue Burgen und Schlösser kennenzulernen.
Auf Grund der Anregungen über den Hashtag #schlössersafari planen wir unsere Ausflüge, denn es ist immer wieder schön, Fotos als kleine Rückfahrkarte an schöne Erlebnisse zu haben!

@thtischi & @_.__kathrin__._
Burg Scharfenstein
Sonja Schneider

Da mich die „Schlössersafari“, seit ich den Beitrag auf Radio Kultur gehört habe, sehr interessiert, waren wir am Wochenende auf der Suche nach einem schönen Motiv. Wir mussten nicht weit. Scharfenstein im Zschopautal war das Ziel. Diese im 13. Jahrhundert erbaute Burg ist eng mit dem Mythos und der Magie des Erzgebirges verbunden. Ein Besuch ist immer lohnenswert. Allerdings sind momentan nicht alle Ausstellungsräume zugänglich.

Sonja Schneider

Neu eingereichte Bilder werden fortlaufend ergänzt.

Achtung! Alle Bilder werden für die Ausstellung in ein quadratisches Format gebracht. Auf den Profilen der einzelnen Fotografen findet ihr die ursprüngliche Fassung der Bilder.


Hat dir die Ausstellung gefallen?

Da unser vereinsgetragenes Museum Burg Posterstein durch die Schließung in der Zeit der “Corona-Krise” erhebliche finanzielle Einbußen verkraften muss, freuen wir uns über jede Spende: Hier kannst du einfach und unkompliziert spenden