Finissage “Im Dienste der Ernestiner” mit Vortrag über das Alter der 1000-jährigen Eiche


Hans Wilhelm von Thümmel wählte die 1000-jährige Eiche von Nöbdenitz zu seiner Grabstätte.

Datum + Uhrzeit:
31.10.2016, 14:00 - 17:00

Ort: Sonderausstellung - Museum Burg Posterstein

Hans Wilhelm von Thümmel wählte die 1000-jährige Eiche von Nöbdenitz zu seiner Grabstätte.

Hans Wilhelm von Thümmel wählte die 1000-jährige Eiche von Nöbdenitz zu seiner Grabstätte.

Am Feiertag besteht bei einer feierlichen Finissage zum letzten Mal die Möglichkeit, die Sonderausstellung über Hans Wilhelm von Thümmel anzusehen.
Dr. Matthias Schütze, der seit Jahrzehnten das Wachstum von Bäumen erforscht, verfasste für das Buch zur Ausstellung “Im Dienste der Ernestiner” ein Kapitel über das Alter der 1000-jährigen Eiche von Nöbdenitz, die sich Hans Wilhelm von Thümmel zur Grabstätte wählte. Mit einem kurzen Vortrag in der Ausstellung stellt Schütze seine Forschungen vor.

Die Veranstaltung gehört zum Begleitprogramm der Sonderausstellung “Im Dienste der Ernestiner: Hans Wilhelm von Thümmels Aufstieg vom Pagen zum Minister”.

Nächste Veranstaltung:

Wir werden 125! - Peter Zaumseil & Ludwig Laser - Malerei, Grafik & Keramik
01.08.2020 - 15.11.2020
Gemeinschaftsarbeit von Ludwig Laser (Keramik) und Peter Zaumseil (Malerei & Grafik)

Der Künstler Peter Zaumseil aus Elsterberg im Vogtland wird 65. Der Keramiker Ludwig Laser aus Berga feiert seinen 60. Gemeinsam geben sie auf Burg Posterstein einen umfangreichen Einblick in ihr Schaffen. Zu sehen sind Malerei, Holzschnitte, Grafiken und Keramik.

Familienausstellung: Aus dem Alltag eines Burgherrn
03.10.2020 - 28.02.2021

Die beliebte Familienausstellung „Die Kinderburg“ soll eine Fortsetzung finden: Thematisch steht der Alltag eines Burgherrn in Friedenszeiten im Mittelpunkt. Multimedial und interaktiv entdecken große und kleine Besucher dabei, wie eine mittelalterliche Burg mit Wasser versorgt wurde und welche Aufgaben der Burgherr als Gerichtsherr für die umliegenden Dörfer hatte. Und auch die Postersteiner Burggeister Posti und Stein haben ihre Finger mit im Spiel.

Herbstferien auf Burg Posterstein: Hatten Ritter einen Wasserhahn?
16.10.2020 - 01.11.2020
Rüstung und Wasserhahn

Gar nicht so einfach, fließendes Wasser einen Berg hinauf zu befördern! In den Herbstferien können Familien in kleinen Schatzsucher-Prüfungen und Rätseljagden herausfinden, wie die Menschen im Mittelalter das anstellten.

Kleine Schatzsucher-Prüfungen für Familien mit Kindern zum Thema „Hatten Ritter einen Wasserhahn?” finden am 21. und 28. Oktober um 10.30 Uhr und 14.30 Uhr statt. Sie dauern etwa 20 Minuten.

Weitere Veranstaltungen