Sonderführung „Salongeschichten“

Datum + Uhrzeit: 11.10.2015, 14:00 - 14:30

Ort: Sonderausstellung - Museum Burg Posterstein

Wir stellen die Gastgeberin Anna Dorothea von Kurland und ihre Besucher im „Musenhof Löbichau“ in einer Sonderführung vor.

"Salongeschichten" @ Burg Posterstein from Burg Posterstein on Vimeo.

In den Sommern 1819 und 1820 stand der Musenhof Löbichau in seiner vollen Blüte. Zahlreicher denn je reisten die Sommergäste zu dem kleinen Landsitz der reichen und gebildeten Herzogin von Kurland und wohnten manchmal wochenlang dort. Adlige und Bürger aus dem Umland kamen zu Besuch. Man dichtete und musizierte. Zur abendlichen „Theestunde“ versammelten sich alle im großen Saal des Schlosses.

In einer Sonderführung stellen wir einzelne Gäste vor, zeigen Zusammenhänge auf und ordnen die historischen Personen in die damalige gesellschaftliche und politische Situation ein.

Die Führung ist im normalen Eintrittspreis inbegriffen.

Weitere Informationen zur Sonderausstellung “Salongeschichten”

Finissage und abendliche Teestunde am 14. November 2015, 19.30 Uhr

Nächste Veranstaltung:

Die Kinderburg: Auf den Spuren von Rittern und Salondamen
am 01.10.2017 - 31.12.2019

Wie schwer ist ein Kettenhemd? Wie lebten Kinder im Mittelalter? Was durften Prinzessinnen um 1800? Erstmals zeigt das Museum Burg Posterstein eine Ausstellung für Kinder und Familien.

Zum Wesen des Staubes – Staubexpeditionen auf Burg Posterstein mit Wolfgang Stöcker, Köln
am 19.05.2019 - 18.08.2019

“Was ist es wert, für spätere Generationen bewahrt zu werden und was gerät für immer in Vergessenheit?”, fragte sich der Kölner Künstler Wolfgang Stöcker und ging in der Burg Posterstein auf Staubexpedition. Seine Fundstücke dokumentierte er sorgfältig und goss sie anschließend zu Türmen auf Wachs. Die Ausstellung stellt mit einem Augenzwinkern essenzielle Fragen der Menschheit.

Abgestaubt: Badeten Ritter im Kettenhemd? – Sommerferien und mittelalterliche Spiele auf Burg Posterstein
am 09.07.2019 - 18.08.2019

Wie staubig ging es auf einer mittelalterlichen Burg zu? Parallel zur Ausstellung „Zum Wesen des Staubes“ geht das Sommerferien-Programm der Frage nach, wie die Burgbewohner sich und ihre Umgebung sauber hielten.

Weitere Veranstaltungen