Weihnachtskrippen

Datum + Uhrzeit: 30.11.2014 - 11.01.2015, ganztags / all day

Ort: Sonderausstellung - Museum Burg Posterstein

Titel

 

 

 

 

 

 

 

Traditionelle Weihnachtsausstellung
in den stimmungsvollen Räumen der Burg.
Eröffnung:  30. November, 15.00

Die jährliche Ausstellung zeigt die ganze Vielfalt der Darstellung der Geburt Christi. Schwerpunkt in diesem Jahr sind die Krippen aus der Sammlung Fink-Heinrich, die das Museum 2013 als Stiftung erhielt. Die gesamte Sammlung besteht aus etwa 100 Positionen, darunter Einzelkrippen und ganz unterschiedliche Krippenfiguren. Gezeigt wird eine Auswahl.

Zur Eröffnung am 1. Advent wird durch die Ausstellung geführt.

Öffnungszeiten – Weihnachten

1. Weihnachtsfeiertag: 13.00 – 17.00 Uhr
2. Weihnachtsfeiertag: 10.00 – 17.00 Uhr
Heiligabend, Silvester, Neujahrstag: geschlossen
Ansonsten gelten die bekannten Öffnungszeiten.

Weitere Informationen zur Krippensammlung des Museums.

Katalog “Weihnachtskrippen – Sammlung Riewe”, Museum Burg Posterstein 1995

Nächste Veranstaltung:

Die Kinderburg: Auf den Spuren von Rittern und Salondamen
am 01.10.2017 - 31.12.2019

Wie schwer ist ein Kettenhemd? Wie lebten Kinder im Mittelalter? Was durften Prinzessinnen um 1800? Erstmals zeigt das Museum Burg Posterstein eine Ausstellung für Kinder und Familien.

Zum Wesen des Staubes – Staubexpeditionen auf Burg Posterstein mit Wolfgang Stöcker, Köln
am 19.05.2019 - 18.08.2019

“Was ist es wert, für spätere Generationen bewahrt zu werden und was gerät für immer in Vergessenheit?”, fragte sich der Kölner Künstler Wolfgang Stöcker und ging in der Burg Posterstein auf Staubexpedition. Seine Fundstücke dokumentierte er sorgfältig und goss sie anschließend zu Türmen auf Wachs. Die Ausstellung stellt mit einem Augenzwinkern essenzielle Fragen der Menschheit.

Abgestaubt: Badeten Ritter im Kettenhemd? – Sommerferien und mittelalterliche Spiele auf Burg Posterstein
am 09.07.2019 - 18.08.2019

Wie staubig ging es auf einer mittelalterlichen Burg zu? Parallel zur Ausstellung „Zum Wesen des Staubes“ geht das Sommerferien-Programm der Frage nach, wie die Burgbewohner sich und ihre Umgebung sauber hielten.

Weitere Veranstaltungen