„Skandinavischer Familiennachmittag“ mit dänischer Sammlerin in der Weihnachtsausstellung mit „Nisse“ und „Julbock“

Datum + Uhrzeit: 12.12.2015, 14:00 - 16:00

Ort: Sonderausstellung - Museum Burg Posterstein

Zusätzlich zu einer Auswahl aus der umfangreichen Postersteiner Weihnachtskrippensammlung, stellt das Museum bis 10. Januar 2016 auch skandinavische Weihnachtsbräuche vor.
Es gibt unzählige kleine Weihnachtskobolde, skandinavischen Baumschmuck und Weihnachtsdekoration zu sehen.

Einen Großteil davon stellt die dänische Sammlerin Grethe Astrup für die Sonderausstellung zur Verfügung. Am Samstag, 12. Dezember 2015, 14-15 Uhr, ist sie in Posterstein zu Gast.

Wir laden Sie ein, bei Tee und Glühwein über skandinavische Weihnachtsbräuche zu plaudern, die Weihnachtsausstellung anzusehen und gemeinsam dänische Flechtherzen und „kræmmerhuse“, eine Art kleine Zuckertüten für den Tannenbaum, zu basteln. Interessierte aller Altersklassen sind herzlich willkommen!

Insgesamt umfasst die Postersteiner Sammlung rund 500 Krippen aus verschiedenen Ländern, die dem Museum von den Sammlern Jürgen P. Riewe und Carolin Riewe 1994 und von einer weiteren Sammlerin 2013 aus Hannover übergeben wurden.

Weitere Informationen zur Weihnachtskrippenausstellung auf Burg Posterstein

Nächste Veranstaltung:

Die Kinderburg: Auf den Spuren von Rittern und Salondamen
am 01.10.2017 - 31.12.2019

Wie schwer ist ein Kettenhemd? Wie lebten Kinder im Mittelalter? Was durften Prinzessinnen um 1800? Erstmals zeigt das Museum Burg Posterstein eine Ausstellung für Kinder und Familien.

Winterferienprogramm: Mehr als nur „armer Ritter“ – Was gab es bei Rittern zu essen?
am 12.02.2019 - 03.03.2019

“Armer Ritter”nennt man ein schnelles Gericht aus in Eiermilch gebratene Brotscheiben schon seit dem Mittelalter. Beim Essen gab es Unterschiede zwischen Bauern, Rittern, Stadtbewohnern, armen oder reichen Leuten. Was bei Rittern auf den Tisch kam, erfahrt ihr in unserem Winterferienprogramm. 

Versteckte Orte: Instagramer auf #Schlössersafari in Mitteldeutschland
am 24.02.2019 - 12.05.2019

Als eine Art Kulturbotschafter sind sie in ihrer Freizeit in ihrer Region unterwegs und fotografieren, recherchieren Hintergründe und teilen ihre „Beute“ im sozialen Netzwerk Instagram. Sieben Instagramer nehmen uns mit an versteckte Orte in Mitteldeutschland und zeigen uns, warum diese Schlösser und Burgen eine Reise wert sind.

Weitere Veranstaltungen