Burg Posterstein Express - Eintauchen in die Geschichte

  • Wenn kleine Ritter das Gruseln lernen

    Wenn die Ritterrüstung spukt, finden die Burggespenster Posti und Stein die Lösung – und wenn kleine Ritter und Burgfräulein ausziehen, das Gruseln zu lernen, dann sind die beiden natürlich auch mit von der Partie…

  • Kaiser Barbarossas Ritter

    Das heutige Altenburger Land war seit dem frühen Mittelalter slawisch besiedelt – bis Kaiser Barbarossa es eroberte und seinen neuen Einfluss mit Burgen sicherte. Die Burg Posterstein ist eine davon.

  • Schmöllner Knöpfe: Weltruhm mit dem Steinnussknopf

    Für das Stadtmuseum in Schmölln entwickelte das Museum Burg Posterstein 1997 ein Konzept und realisierte eine Ausstellung zur Schmöllner Knopfindustrie. Auf rund 100 qm Ausstellungsfläche entstand eine amüsante Wanderung durch die Welt des Schmöllner Knopfes, in welcher der Knopf in seiner ureigensten Bedeutung – dem Auf- und Zuknöpfen – immer präsent ist.

  • Erdbeben 1871 Posterstein In Posterstein bebt die Erde

    Der Burgturm schwankte, Felsbrocken rollten den Burgberg herab – so berichteten Augenzeugen, die das Beben am 6. März 1872 in Posterstein miterlebt hatten: Die Burg Posterstein steht trotzdem noch. Bei Bauarbeiten im Februar 2013 wurden die tiefen Risse im Bergfried saniert.

  • Hans Fallada - Burg Posterstein Vielleicht ist Baum ein hingeschluchztes Wort…

    Nach seiner Zeit in der Heilanstalt im Schloss Tannenfeld, ließ sich Rudolf Dietzen alias Hans Fallada auf dem Rittergut Posterstein zum Landwirt ausbilden. So kam es, dass sich der berühmte Dichter hier als “Kartoffelexperte” einen Namen machen konnte…

Alle Artikel anzeigen

Museum Burg Posterstein - Europäische Salongeschichte



Nächste Veranstaltung:

Die Kinderburg: Auf den Spuren von Rittern und Salondamen
am 01/10/2017 - 31/12/2018

Wie schwer ist ein Kettenhemd? Wie lebten Kinder im Mittelalter? Was durften Prinzessinnen um 1800? Erstmals zeigt das Museum Burg Posterstein eine Ausstellung für Kinder und Familien.

London Urban Sketches – Urbane Skizzen von London – Fotografie von Frank Rüdiger
am 18/03/2018 - 27/05/2018

Seit dem Fall der Mauer 1989 reist der Geraer Fotograf Frank Rüdiger zwei bis drei Mal im Jahr nach Großbritannien. In seinen Bildern hält er alltägliche Situationen und ungewöhnliche Blickwinkel fest. Die Ausstellung zeigt kleinformatige, bearbeitete Drucke Londoner Straßenzüge aus den vergangenen Jahren. – Frank Rüdiger bezeichnet sie selbst als urbane Skizzen.

Weitere Veranstaltungen