Burg Posterstein Express - Eintauchen in die Geschichte

  • Altenburger Spielkarten - Burg Posterstein 500 Jahre alte Tradition: Altenburger Spielkarten

    Sowohl der Adel als auch das Bürgertum liebte es zu spielen, frönte der Hoffnung auf das schnelle Glück. Aber auch die für ihren Reichtum bekannten Altenburger Bauern verbrachten ihre freie Zeit in den zahlreich vorhandenen Gasthöfen und fanden dort schnell Partner für ein Kartenspiel.

  • Burgkirche Posterstein Holzschnitzer Johannis Hopf: Verbrecher oder genialer Künstler?

    Eine Postersteiner Sage berichtet vom Schnitzer Johannis Hopf, der trotz eines grausamem Verbrechens die Burgkirche prunkvoll ausgestaltetet haben soll …

  • Erdbeben 1871 Posterstein In Posterstein bebt die Erde

    Der Burgturm schwankte, Felsbrocken rollten den Burgberg herab – so berichteten Augenzeugen, die das Beben am 6. März 1872 in Posterstein miterlebt hatten: Die Burg Posterstein steht trotzdem noch. Bei Bauarbeiten im Februar 2013 wurden die tiefen Risse im Bergfried saniert.

  • knoepfe Schmöllner Knöpfe: Weltruhm mit dem Steinnussknopf

    Für das Stadtmuseum in Schmölln entwickelte das Museum Burg Posterstein 1997 ein Konzept und realisierte eine Ausstellung zur Schmöllner Knopfindustrie. Auf rund 100 qm Ausstellungsfläche entstand eine amüsante Wanderung durch die Welt des Schmöllner Knopfes, in welcher der Knopf in seiner ureigensten Bedeutung – dem Auf- und Zuknöpfen – immer präsent ist.

  • Barbarossa Kaiser Barbarossas Ritter

    Das heutige Altenburger Land war seit dem frühen Mittelalter slawisch besiedelt – bis Kaiser Barbarossa es eroberte und seinen neuen Einfluss mit Burgen sicherte. Die Burg Posterstein ist eine davon.

Alle Artikel anzeigen


Nächste Veranstaltung:

Konzert mit Boogielicious
am 10/05/2015

Boogie Woogie und Blues mit Boogielicious.

Weitere Veranstaltungen